Auto folieren

Wenn Sie Ihr Auto folieren lassen, greifen Sie damit zu einer neuen, modernen Art und Weise der Autogestaltung. Beim Folieren profitieren Sie zudem auch von einigen Vorteilen, insbesondere gegenüber der Autolackierung. Welche dies sind, was es kosten kann, wenn Sie Ihr Auto folieren lassen und was Sie sonst noch zur Autofolie wissen müssen, sagt Ihnen jetzt unser 11880.com-Werkstatt-Ratgeber.

Lack oder Folie?

Auto folieren
© Ikonoklast_Fotografie - istockphotos.com

In früheren Zeiten wurde ein Auto lackiert, und wenn es Schäden am Lack gab, wurde dort auch wieder neuer Lack aufgetragen. Das ist heute nicht mehr der einzige Weg, Schäden am Auto zu beheben oder gar das komplette Auto zu gestalten. Sie müssen Ihr Auto nicht mehr neu lackieren lassen, wenn Sie ein neues Design wünschen. Sie können Ihr Auto folieren lassen und profitieren bei dieser Alternative von vielen Vorteilen.

Nachteile beim Lackieren

Ein Kratzer, eine Delle, eine Beule – jetzt muss eine Werkstatt her, die das Auto frisch lackiert. Dabei müssen Sie allerdings mit hohen Kosten rechnen, denn Lackieren kostet einfach eine gewisse Menge Geld. Das gilt selbst, wenn nur stellenweise lackiert werden muss, aber wenn Sie Ihr Auto komplett neu lackieren lassen, sind Sie schnell bei Kosten von 5.000 € angelangt.

Vorteile von Autofolie

Sowohl im kleinen, als auch im großen Rahmen haben Sie bei der Folierung nicht mit solch hohen Kosten wie beim Lackieren zu rechnen. Doch es gibt noch weitere Vorteile, denn wenn Sie Ihr Auto folieren lassen, haben Sie eine noch größere Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Autofolie gibt es nicht nur in zahlreichen Farben, sondern auch in kompletten Designs – so können Sie Ihr Auto beispielsweise in ein amerikanisches Polizeiauto verwandeln und auch gerade im gewerblichen Bereich bietet die Vielseitigkeit der Folierung viele Vorteile gegenüber der Lackierung.

Nur vom Profi Auto folieren lassen

Gleich sind sich Folierung und Lackierung allerdings in Bezug auf einen Aspekt: Ein Profi sollte die Arbeit ausführen. Eine Werkstatt für die Autofolierung zu finden, ist mittlerweile nicht mehr schwierig, da sich bereits viele auf die Folierung spezialisiert haben. Solch eine Spezialisierung und Erfahrung mit dem Folieren ist auch notwendig, denn hierbei handelt es sich um eine anspruchsvolle Arbeit.

Auto folieren: deswegen so anspruchsvoll

Die Folie, die auf das Fahrzeug aufgetragen wird, ist sehr adhäsiv, also stark haftend. Hier gilt es, vor allem an den ungeraden Stellen, den Kanten und Ecken besonders behutsam und mit viel Fingerspitzengefühl zu arbeiten. Damit das Endergebnis später makellos aussieht, muss die Folie überall vollkommen glatt, ohne Falten oder Bläschen, angeklebt sein. Bei Motiven auf der Autofolie ist umso mehr Vorsicht geboten, speziell, wenn die Motive sich über Türen oder andere nicht durchgängige Passagen der Karosserie erstrecken.

Auto folieren: die Kosten

So gesehen gibt es auch bei der Autofolierung natürlich Unterschiede in Material und Arbeitsaufwand. Aber wenn Sie Ihr Auto folieren lassen, profitieren Sie in der Regel von einem deutlichen Kostenvorteil gegenüber Lackierungen. Die reinen Materialkosten für ein komplettes Fahrzeug liegen je nach Art der Folie und Größe des Fahrzeugs zwischen 300 und 700 €. Dazu kommen die Arbeitskosten und die machen den wesentlich größeren Anteil der Kosten beim Auto folieren aus.

Arbeitsstunden beim Auto folieren

Denn eine qualifizierte Werkstatt, die ein Fahrzeug mit der nötigen Gewissenhaftigkeit foliert, setzt dafür in der Regel zwei Mitarbeiter ein, die – je nach Größe des Fahrzeugs – durchaus insgesamt zwei bis drei Tage an einem Fahrzeug folieren. 30 - 50 Stunden Arbeitszeit sind also durchaus möglich. Bei einem geschätzten möglichen Stundensatz von 40 € liegen Sie dann bei Kosten für die reine Arbeitszeit von 1.200 - 2.000 €. Hinzu kommen die Kosten für die Autofolie, womit Sie großzügig gerechnet mit ca. 2.500 - 3.000 € für große Fahrzeuge und ca. 1.500 € für kleinere Fahrzeuge planen können.

Wie foliertes Auto pflegen?

Wenn Sie Ihr Auto folieren lassen, müssen Sie keinerlei besondere Pflegeumstände befürchten. Ein foliertes Auto können Sie ganz genauso in die Waschanlage fahren, wie ein lackiertes – nur Heißwachs sollten Sie vermeiden. Achten Sie darauf, dass Schmutz sich nicht festsetzt: Bei matten oder Strukturfolien wird der Pflegeaufwand etwas höher sein als bei glänzender Folienoberfläche, weil sich bei rauer Oberfläche Schmutz und Staub besser festsetzen können. Wenn Sie es ganz gründlich und fachmännisch wünschen, können Sie Ihr foliertes Auto auch für die Spezialreinigung zum Folierer bringen.

Selber Auto folieren?

Diesen Besuch empfehlen wir Ihnen auch generell, wenn Sie Ihr Auto folieren lassen wollen. Manche denken über eine Folierung in Eigenregie nach. Hiervon können wir aber nur abraten, denn durch die enorme Klebekraft der Folierung werden kleinste Fehler schwer bestraft. Es müssen die richtigen Temperaturen herrschen, die Folierung sollte nicht in der prallen Sonne durchgeführt werden, Sie brauchen also eine Halle, in der muss es aber schon beinahe klinisch rein sein, um Verschmutzungen vorzubeugen. Auto folieren erfordert zudem viel Geschick, das richtige Werkzeug und ausreichend Erfahrung. All das haben die Spezialisten für Autofolierung in Ihrer Werkstatt.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 166.000 Suchen
Jetzt Autowerkstätten finden  >

Das könnte Sie auch interessieren:

Felge: Höhenschlag beseitigen

Unser 11880.com-Werkstatt-Ratgeber sagt Ihnen, wie der Höhenschlag an der Felge entsteht und wie Sie einen Höhenschlag erkennen. Informieren Sie sich, wie der Felgen Höhenschlag wieder beseitigt werden kann.

Beulendoktor

Eine Beule im Auto ist für die meisten Menschen ein großes Ärgernis. Und beim Austausch des betroffenen Teils auch ein großes finanzielles Unterfangen. Ein Beulendoktor kann hier Abhilfe schaffen. Er beseitigt den Schaden mit klugen, effektiven Methoden, die einerseits den Autolack schonen und andererseits Ihren Geldbeutel entlasten. Wie Beulen „massiert“ werden und welche vergleichsweise geringen Kosten dabei für Sie entstehen, erfahren Sie hier.

Smart Repair

Eine kleine Unachtsamkeit kann schnell teure Folgen haben. Einmal nicht aufgepasst und die Autotür aufgeworfen, ohne einen Poller zu sehen und die Macke – Delle inklusive Lackschaden – ist in der Tür. Um diesen Schaden zu reparieren, ist nicht gezwungenermaßen der Austausch des kompletten Teils nötig. Die clevere, zeitsparende und vor allem günstige Lösung lautet Smart Repair.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.61 - sehr gut
18 Abstimmungen