Niedrige Kosten, hoher Wert für Sicherheit

Die Bremsanlage gehört naheliegenderweise zu den wichtigsten sicherheitsrelevanten Bauteilen Ihres Autos. Die Wartung wie auch die Kosten halten sich hier in Grenzen, wenn Sie ein paar grundlegende Aspekte beachten, damit Sie nicht die kompletten Bremsen wechseln müssen. Einer davon ist der regelmäßige Bremsflüssigkeitswechsel.

Was macht die Bremsflüssigkeit?

Die Bremskraft im Auto wird hydraulisch übertragen, was bedeutet, dass der Druck, den Sie über das Bremspedal ausüben, über die Bremsflüssigkeit an die Radbremsen weitergegeben wird. Dies erfolgt vom Hauptbremszylinder über Leitungen an die Radbremszylinder. Die Bremsflüssigkeit erfüllt aber noch weitere wichtige Aufgaben:

  • Bremssystem von innen schmieren
  • Korrosion verhindern
  • Eindringendes Wasser aufnehmen
  • Dichtungen pflegen
  • Verschmutzungen in der Schwebe halten

Darüber hinaus verhindert die spezielle Flüssigkeit im KFZ-Bremssystem, dass sich Blasen bilden, welche die Bremswirkung gefährlich einschränken können.

Zwingende Gründe für den regelmäßigen Bremsflüssigkeitswechsel

Um das zu verhindern, sollten Sie in festen Abständen die Bremsflüssigkeit wechseln lassen – was meist während der Inspektion geschieht. Die verschiedenen KFZ-Hersteller geben hier die Wartungsintervalle vor, die mal bei zwei-, in anderen Fällen auch bei drei Jahren liegen können. Bei Arbeiten an der Bremsanlage (Reparaturen, Austausch der Bremssättel, etc.) wird die Flüssigkeit in der Regel ebenfalls gewechselt.

Sehr hohe Temperatur an den Bremsen

Der Service wird zwingend notwenig, da sich die Flüssigkeit beim Bremsen stark erwärmt. Die Temperaturen können hier mehr als 200 °C betragen! Dementsprechend muss die Bremsflüssigkeit in der niedrigsten Klasse mindestens 205 °C vertragen, während der höchste DOT-Standard (Department of Transportation) eine Temperaturfestigkeit bis 260 °C vorschreibt. Diese Maximaltemperaturen beschrieben den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit, bei der sich gefährliche Bläschen bilden. Die Hersteller legen pro Fahrzeug fest, welche DOT-Klasse erfüllt werden muss (gängig sind die DOT 3, DOT 4 und DOT 5.1). 

Mit der Zeit nutzt sich die Bremsflüssigkeit durch die ständigen Temperaturanstiege regelrecht ab. Zudem gelangt durch die Luft sowie die Bremsschläuche Wasser ins Bremssystem, welches durch die hygroskopische Eigenschaft der Bremsflüssigkeit gebunden wird. Durch den niedrigen Siedepunkt des Wassers (der bekanntlich bei 100 °C liegt) sinkt die maximal verträgliche Temperatur in der Bremsanlage. Gefährlich ist jedoch vor allem die Bildung von Wasserdampf, durch den sich die Bremswirkung des Autos verschlechtert. Die Pedalwirkung lässt nach, Bremswege verlängern sich – Unfälle drohen.

Weiterer Negativaspekt: Durch das aufgenommene Wasser kann die Bremsanlage von innen rosten. Sollten Sie Wasser in der Bremsanlage vermuten, sollten Sie auch außerhalb der planmäßigen Wartungsintervalle Ihre Werkstatt besuchen. Dort wird anhand des Wasseranteils in der Bremsflüssigkeit ermittelt, ob die Flüssigkeit gewechselt werden muss.

Geht Bremsflüssigkeit verloren?

Grundsätzlich verflüchtigt sich die Bremsflüssigkeit nicht. Der Füllstand im Ausgleichsbehälter sinkt mit der Zeit von alleine, da sich die Bremsbeläge abnutzen. Ein niedriger Füllstand kann jedoch auch auf poröse Leitungen oder eine generelle Undichtigkeit in der Bremsanlage hindeuten. Achten Sie daher unbedingt auf den Füllstand im Vorratsbehälter im Motorraum und gehen Sie zum Auto-Service, wenn sich das Verhalten des Bremspedals Ihres KFZ verändert.

So wenig kann Bremsflüssigkeit wechseln kosten

niedrige-Kosten

Soweit muss es aber nicht kommen. Schließlich sind die Bremsflüssigkeit wechseln Kosten vergleichsweise niedrig. Unabhängig vom Fahrzeughersteller und der damit vorgeschrieben DOT-Klasse der Bremsflüssigkeit bieten viele Werkstätten Festpreise an. Der Bremsflüssigkeit wechseln Preis liegt dabei oft zwischen 40 und 50 Euro. Je nach Fahrzeugtyp und Werkstatt können es auch bis zu 100 Euro sein. Der gesamte Wechsel dauert dabei rund eine halbe Stunde. Bei dieser geringen Summe lohnt es sich entsprechend nicht, Ihre Sicherheit unnötig aufs Spiel zu setzen.

Bremsflüssigkeitswechsel nicht in Eigenregie

Eine lästige Aufgabe, die Ihnen die Werkstatt beim Bremsflüssigkeitswechsel abnimmt (bzw. in Rechnung stellt), ist die Entsorgung der alten Flüssigkeit. Diese ist giftig, umweltschädlich und stark ätzend (kann Ihre Haut verätzen und auch den Autolack sowie bei Kontakt umliegende Teile der Bremsanlage, bzw. im Motorraum beschädigen).

Weitere Argumente gegen den Wechsel in Eigenregie sind die handwerklichen Fehler, die Laien leicht begehen können, mit großen Auswirkungen auf Ihre Sicherheit. Sowohl beim Ablassen der alten Flüssigkeit als auch beim Entlüften der Bremsanlage können Luft in das System gelangen. Bereits kleine Luftblasen können dazu führen, dass die Bremse nicht mehr greift. Daher gilt: Bremsflüssigkeit wechseln nur in der Werkstatt!

Betrieb für den Bremsen Service in Ihrer Region

Angesichts der sehr überschaubaren Kosten und der essenziell wichtigen Funktion gibt es entsprechend keinen Grund, den Wechsel der Bremsflüssigkeit auf die lange Bank zu schieben – oder gar selbst vorzunehmen! In unserem Portal finden Sie schnell und unkompliziert den passenden Service-Betrieb. Tragen Sie dazu einfach Ihre Stadt oder Postleitzahl in die Suchmaske ein und nennen Sie bei Ihrer Anfrage Ihren Fahrzeugtyp sowie das Baujahr. Sie erhalten im Anschluss binnen kurzer Zeit kostenlos und unverbindlich mehrere Angebote von Anbietern in Ihrer Nähe und können bequem die Preise und Leistungen der einzelnen Werkstätten miteinander vergleichen. Über Ihren individuellen Bremsflüssigkeit wechseln Preisvergleich finden Sie mit Sicherheit den besten Betrieb!


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Vorhaben!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 166.000 Suchen
Jetzt Autowerkstätten finden  >

Weitere Preisvergleiche rund ums Auto und Werkstatt

Bremsen wechseln Kosten

Mit einem lokalen Preisvergleich erhalten Sie mit Sicherheit den besten Preis.

Inspektion Preisvergleich

Preise können sich von Region zu Region und von Werkstatt zu Werkstatt unterscheiden. Hier können Sie effektiv Preise vergleichen.

Felgendoktor Preis

Starten Sie den Preisvergleich und holen Sie sich Angebote aus Ihrer Region ein!


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.55 - sehr gut
31 Abstimmungen